CIB auf dem Nürnberg Digital Festival

Zehn Tage lang steht Nürnberg im Zeichen von Digitalisierung, künstlicher Intelligenz und Blockchain. Vom 12. bis 22. Juli 2019 findet das Nürnberg Digital Festival statt – für unsere Kollegen vor Ort fast schon eine Pflichtveranstaltung!

So sind die CIB-Mitarbeiter vom Standort Nürnberg mit dabei und nehmen an Vorträgen verschiedener Unternehmen teil, wie etwa der DATEV, der Consorsbank oder der ING. Unter anderem drehen sich die Präsentationen um die spannenden Themen Digitalisierung, KI, Automatisierung, Big-Data und Blockchain, insbesondere im Umfeld von Banken, Versicherungen, Steuerberatern, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern. Also genau unser Metier! Außerdem ist es die perfekte Gelegenheit, CIB und unsere Lösungen vorzustellen sowie sich mit anderen Unternehmen aus den Bereichen zu vernetzen.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Jetzt erhältlich: CIB Kanzlei-App für Android

Die CIB Kanzlei-App in der Basis Version ist nun für eine weitere Plattform verfügbar: Neben der bereits veröffentlichten Variante für iOS können Steuerkanzleien nun auch ihren Android-Nutzern unsere mobile Lösung anbieten!

Registrierung und Bestellung der App erfolgen über myCIB, dem Online-Portal für alle CIB-Lösungen. Die Kanzleien personalisieren und verwalten ihre App dort selbstständig – ein weiterer Schritt in Richtung Digitalisierung.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Videokonferenz bei CIB – so geht Abstimmung heute

Bei CIB ist ortsunabhängige Kommunikation Alltag. Dank moderner Technik und fortschreitender Digitalisierung ist dies problemlos möglich. Gespräche zwischen über 150 Mitarbeitern an fünf CIB-Standorten und im Außendienst sind somit keine Herausforderung mehr. Mit unseren Videokonferenz-systemen sprechen die Kollegen so miteinander, als wären sie im selben Raum – auch wenn sie Meilen voneinander entfernt sind. Ob München, Hamburg oder Las Palmas: Einfach einschalten und loslegen!

Im Gegensatz zu einem tatsächlichen Meeting mit Anreise bietet eine Videokonferenz deutliche Vorteile: Es werden sowohl Fahrtkosten als auch Zeit gespart. Und selbstverständlich profitiert auch die Umwelt davon.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Unsere Reihe „Einstieg bei CIB“ geht in die nächste Runde! Jennifer Schlebusch ist seit Ende Mai bei CIB in München als Eventmanagerin tätig.

Aus welchem Bereich kommst du, wo liegt deine Expertise?

Ich habe meinen Bachelor in Business Management mit der Spezialisierung Tourismus-, Hotel- und Eventmanagement abgeschlossen. Während und nach meinem Studium absolvierte ich einige Praktika im Eventmarketing und im allgemeinen Marketing. Meine Expertise liegt sowohl im Eventmanagement als auch im Marketing, da ich parallel meinen Master in Marketingmanagement mache.

Warum hast du dich bei CIB beworben?

Ich bin eigentlich zufällig auf die Stellenausschreibung aufmerksam geworden. Die Aufgabenfelder hörten sich sehr interessant an und haben mein Interesse geweckt. Zudem ist es eine sehr zukunftsorientierte Branche. Da ich selbst aus einem ganz anderen Bereich komme, hat es mich gereizt, mehr über CIB und zukunftsweisende Technologien zu erfahren.

Gibt es ein oder mehrere Projekte bei CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Ich komme selbst nicht aus der IT-Branche und kann in den dazugehörigen Projekten eher weniger beitragen. Daher freue ich mich umso mehr auf die bevorstehenden Projekte in modulE. Die Fläche hat großes Potential und ich bin schon gespannt, welche Veranstaltungen und Ideen dort umgesetzt werden. Auch an den Marketingmaßnahmen bin ich stark interessiert und ich bin neugierig, wie wir modulE in den Marketingmix integrieren können.

Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Zurzeit sitze ich am Empfang um die grundlegenden Prozesse kennen zu lernen. Nebenher organisiere ich das Catering für kleinere Veranstaltungen und plane das ein oder andere Event für Mitarbeiter. Die ersten Ideen und Planungen für die CIBmas bereite ich auch schon auf. Außerdem versuche ich allgemeine Eventmanagementprozesse zu implementieren.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Sei nicht verwundert, wenn du zu Beginn zu einer Bewerberrunde eingeladen wirst. Ich war erstmals etwas skeptisch, weil ich nicht wusste, was auf mich zukommt, aber ich wurde positiv überrascht. Nach der Bewerberrunde verlief der Bewerbungsprozess sehr schnell. Zwei Wochen später habe ich bereits meinen neuen Job begonnen. Man wird von den Kollegen herzlich empfangen und bei Fragen stehen sie immer zur Verfügung.

Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Die Schnelligkeit des Einstellungsprozesses, sympathische Kollegen und eine schnelle Integration in das Team. 🙂

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Jennifer!

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB auf der DOXNET Fachkonferenz

Einmal im Jahr findet in Baden-Baden die DOXNET statt – und CIB war wieder mit dabei! Neben zahlreichen Fachvorträgen berichteten Unternehmen in spannenden Präsentationen von interessanten Konzepten und Ideen rund um die Themen Dokumenten- und Outputmanagement.

Die Veranstaltung vom 24. – 26. Juni diente zum einen dazu, die Entwicklungen und Bedürfnisse am Markt weiterhin im Blick zu haben und neue Projekte der Branche kennenzulernen. Zum anderen stand aber vor allem das Networking im Vordergrund: So konnten Geschäftsbeziehungen mit einem unserer langjährigen Partner vertieft und neue Kontakte geknüpft werden. Folgetermine zur Vorstellung unserer Lösungen stehen auch schon fest.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Und weiter geht’s mit unserer Reihe „Einstieg bei CIB“. Lennart Wouters ist seit Mitte Mai bei CIB in Karlsruhe als Business Development Manager tätig.

Aus welchem Bereich kommst du, wo liegt deine Expertise?

Die letzten 13 Jahre habe ich in den Bereichen Personalbeschaffungs-management, Managed Service Providing, Contracting und Arbeitnehmerüberlassung gearbeitet. Hier habe ich einige Unternehmen mit aufgebaut und deren Lieferportfolio gestaltet.

Vor meinem Umzug nach Deutschland im Jahr 2006 war ich bei der Niederländischen Bundesdruckerei für den Prozess und das Produzieren von personifizierten Drucksachen wie z.B. Reisepässen, Wahlunterlagen, diversen Diplomen und Abiturprüfungsunterlagen zuständig.

Hierbei spielten Themen wie Private Key Infrastructure (PKI), Verschlüsselung von Daten sowie elektronische bzw. digitale Unterschriften eine wichtige Rolle.

Warum hast du dich bei CIB beworben?

Christoph Tremmel hat mir CIB vorgestellt, sein Enthusiasmus hat mich sofort begeistert und die Kernthemen von CIB passen super zu meinen Erfahrung und Zukunftsvorstellungen.

Gibt es ein oder mehrere Projekte bei CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Zunächst habe ich drei Themen als Schwerpunkte für mich definiert:

  1. Die Betreuung von Fiducia & GAD IT AG und Finanz Informatik an allen Standorten.
  2. Die Bearbeitung und Umsetzung von Business Development Themen und Prozessen in Zusammenarbeit mit internen Stakeholdern.
  3. Die Arbeit und Methoden für eine erfolgreiche Personalentwicklung vorantreiben und mit meiner Erfahrung unterstützen.

Abgesehen von diesen Themen werden sich bestimmt noch weitere, interessante Bereiche anbieten, in die ich mich mit einbringen kann.

Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Momentan befinde ich mich noch in der Einarbeitung. Nachdem ich die ersten paar Wochen in Karlsruhe von Christoph eingearbeitet wurde, war ich anschließend zwei Wochen in München, wo sich viele Kolleginnen und Kollegen um mich gekümmert haben. Für die kommenden Wochen stehen schon mehrere Dienstreisen an: Gemeinsam mit Michael Bursac werde ich sowohl in Münster als auch in München die Ansprechpartner der Fiducia und Finanz Informatik besuchen. Außerdem bin ich schon in einige Personalentwicklungsthemen eingebunden und leiste hier meine Mitarbeit.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Schwer zu sagen… das Unternehmen ist sehr unkompliziert und nahbar. Wenn du also interessiert bist, einfach die Bewerbungsunterlagen einreichen!

Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Das warme, herzliche Willkommen und die Professionalität aller Kolleginnen und Kollegen, die mir mit ihren Kenntnissen und Erfahrungen sehr geholfen haben, bei CIB anzukommen.

Danke für das tolle Interview, Lennart.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

FIO SYSTEMS AG setzt auf doXiview und doXisign

Unser Geschäftspartner FIO SYSTEMS AG nutzt jetzt auch unsere digitale Dokumentenanzeige- und Signaturlösung.

Lösungen von CIB werden häufig angefragt und sind vielfach im Einsatz. Auch unsere Bestandskunden sind aufgrund der sich ändernden Marktanforderungen laufend auf der Suche nach neuen Lösungen. So auch die FIO SYSTEMS AG mit Sitz in Leipzig und seit 1999 als Softwareentwickler und IT-Dienstleister erfolgreich am Markt.

Bei einem Event zur Vorstellung der aktuellen CIB Lösungen zeigte FIO SYSTEMS starkes Interesse an doXiview und doXisign. In der anschließenden Evaluierungsphase konnten beide Lösungen die FIO SYSTEMS AG schließlich überzeugen. Mit unserer Software unterstützt FIO ihre Kunden bei der Beschleunigung der Geschäftsprozesse und Abschlüsse.

Wir bedanken uns bei der FIO SYSTEMS AG für das in uns gesetzte Vertrauen und freuen uns auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Unsere Reihe „Einstieg bei CIB“ geht in die nächste Runde! Amanda Martínez ist seit Anfang Mai an unserem Standort in Las Palmas im Bereich Human Resources tätig.

Aus welchem Bereich kommst du, wo liegt deine Expertise?

Ich habe in Deutschland klinische Psychologie studiert und war dort sechs Jahre lang in dem Bereich berufstätig. Anfang 2016 bin ich nach 13 Jahren Auslandserfahrung zurück auf meine Insel gekehrt, um hier im Marketing- und Medienbereich zu arbeiten. Meine Kenntnisse und Erfahrungen der letzten Jahre, vor allem aus der Psychologie, hoffe ich nun im herausfordernden Projekt der Personalplanung und –beratung übertragen und umsetzen zu können.

Warum hast du dich bei CIB beworben?

Es war immer mein Wunsch, in meiner Heimat für ein deutsches Unternehmen arbeiten zu dürfen. Und natürlich wollte ich mich beruflich und persönlich weiterentwickeln. Ich habe CIB zufällig über die FULP (Fundación Universitaria de Las Palmas) entdeckt und war so begeistert, dass ich eine Initiativbewerbung geschickt habe – obwohl für mein Profil keine konkrete Stelle ausgeschrieben war! Es hat mich überrascht und riesig gefreut, als ich zum Gespräch eingeladen wurde.

Gibt es ein oder mehrere Projekte bei CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Ich bin sozusagen noch in der Beobachtungs- und Lernphase. Es gibt aber viele Bereiche, die meine Aufmerksamkeit wecken. Ich liebe es, dass man bei CIB mit Kollegen unterschiedlicher Abteilungen Projekte teilt und ständig am Lernen ist. Ich muss jedoch gestehen: Ich bin sehr gerne kreativ tätig, daher bereitet mir insbesondere die Zusammenarbeit mit meinen Marketingkollegen große Freude!

Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Wie erwähnt, bin ich noch am Beobachten und Fragenstellen, und nutze jede Gelegenheit, von anderen so viel wie möglich zu lernen. Meine Kollegen sind eine große Bereicherung für mich! Derzeit liegt mein Hauptschwerpunkt in der Personalbeschaffung und -förderung. Ich recherchiere viel und versuche, Ideen für uns zu sammeln und umzusetzen.

Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Ich denke, meine eigene Erfahrung hinsichtlich der Bewerbung sagt schon alles: Einfach ohne Befürchtung die Bewerbungsunterlagen schicken, offen für Neues sein und loslegen! 

Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Hier hat jeder Kollege ein Lächeln im Gesicht und ist sehr hilfsbereit. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Und natürlich gefällt es mir besonders gut, dass ich auf der Arbeit wieder Deutsch reden kann… Wie wir Spanier sagen: ¡estoy como pez en el agua!

Danke für das tolle Interview, Amanda.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Und weiter geht’s mit unserer Reihe „Einstieg bei CIB“. Adrián Alejo ist seit Anfang Mai an unserem Standort in Las Palmas als Entwickler tätig. Dieses Mal ist das Interview auf Englisch, da Adrián noch dabei ist, seine Deutschkenntnisse zu verbessern.

Which work area do you come from, where is your expertise?

I graduated in computer science from the University of Las Palmas de Gran Canaria some years ago and I’m specialized in software engineering. Since then, I have been working focusing on web development, as in hybrid mobile development for three companies before I came to CIB.

Why did you apply for a job at CIB?

I considered applying when a friend of mine, who was already working at CIB, told me that they were looking for people with my profile. After his very positive feedback about the work environment and after investigating about the company and its projects, I was totally convinced.

Are there any projects at CIB that have raised your particular interest? If so, which ones?

CIB has many awesome solutions. As a user and due to the fact that it has been my main project since I started to work here, doXisafe attracted my special attention. It’s like a combination of cloud and share providers and a very complete tool for daily use.

How does your daily work routine look like at the moment?

So far, so good. I’m working with excellent people and interesting projects. Every day I’m getting more knowledge about the company and the work here. I’m trying to contribute to CIB the best I can while improving as a professional.

What did you like most when you started your job at CIB?

The people and the warm welcome they gave me. I felt like I had already been working here for a long time. I felt like a full team member from the very beginning, with people trying to make me feel comfortable.

Thank you, Adrián and welcome on board!

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Press Release: CIB and Crust Technology announce partnership

Munich, June 20, 2019 – CIB and Crust Technology today announced a partnership to create the LibreOffice Online “Corteza” distribution, a free production grade release of the LibreOffice Online software. All software development will be carried out within the Document Foundation, the custodian of the LibreOffice project, while packages will also be made available via Corteza, the Digital Work Platform for Humanity and upstream distribution of Crust. 

As one of the principal long-term contributors to LibreOffice, CIB were the obvious choice of partner for this projectsays Niall McCarthy, CEO of Crust Technology. “We’re excited to play our part in building a top class LibreOffice Online integration for the completely free and independent Corteza project by helping with various user interface and user experience improvements within LibreOffice Online and by providing the necessary storage and identity infrastructure within Corteza”.

We’re very excited about this opportunity, with the vast functionality and potential of LibreOffice Online being delivered in Cortezaremarks Thorsten Behrens, head of the LibreOffice team at CIB. “Free software took its time, but this marriage of LibreOffice and Corteza certainly delivers on a bright future for private Digital Work platforms. We are proud to enable users to make use of Open Formats, giving them full control over their content and data.

The LibreOffice Online “Corteza” distribution is targeted for release at the beginning of September 2019. At the same time a version for enterprises of “LibreOffice Online powered by CIB” will be made available for the commercial Crust platform.

Link to press release: https://cortezaproject.org/cib-and-crust-technology-announce-partnership-to-create-the-libreoffice-online-corteza-distribution/


Teile diesen Post: