3.107.925 Dokumente mit CIB pdf brewer

Laut unserer Statistik wurden im Jahr 2018 mehr als 3,1 Millionen Dokumente mit dem CIB pdf brewer erstellt. Das bedeutet: alle 10 Sekunden entsteht ein PDF mit unserer Lösung.

Eine tolle Leistung und gleichzeitig ein Ansporn, um diese Zahl im Jahr 2019 noch zu steigern. Derzeit arbeiten wir an der Version 3.0 des pdf brewers. Neues Design und zahlreiche nützliche Features wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Dazu in Kürze mehr!

Seid gespannt und let’s brew PDFs!

Teile diesen Post:

Startups in modulE: maiot

Seit Anfang November nutzen fünf Startups das modulE powered by CIB als Arbeitsplatz. Höchste Zeit die einzelnen Teams genauer vorzustellen und sie zu ihren Ideen und Visionen zu befragen. Den Startschuss macht maiot –  Gründer Ben wurde von uns interviewt. Doch lest selbst:

Wer steckt hinter maiot und welches Problem löst ihr?
Hinter maiot stecken Adam (auf dem Foto zu sehen), Ben und Hamza. Wir sagen Komponentenversagen in Nutzfahrzeugen voraus. Unsere Kunden stellen so sicher, dass ihnen keine Fahrzeuge liegenbleiben, keine Fracht durch Kühlschaden verloren geht und das ihr im Sommer im Bus der MVG nicht wegen kaputten Klimaanlagen schwitzen müsst. Wir schaffen das aber natürlich nicht alleine, unser großartiges Team besteht aktuell aus den beiden Data Scientists Damian und Antonio sowie Felix und Jasper aus dem Business Development.

Woher kam die Idee?
Adam hat eine ganze Weile bei Knorr-Bremse und MAN im Business Development verbracht und so einen tiefen Einblick in den Nutzfahrzeugmarkt bekommen. Unsere unterschiedlichen Fachdisziplinen (Maschinenbau, BWL, Software Engineering und Machine Learning) haben dann vom einen zum anderen geführt.

Was waren wichtige Stationen bis jetzt und wie läuft es bisher für euch?
Als Meilensteine kann man sicher die Gründungsphase in der Digital Product School und die Teilnahme an Xpreneurs, Techfounders und jetzt dem LMU Entrepreneurship Center nennen. Bis jetzt haben wir bereits ein paar Projekte mit strategisch wichtigen Kunden abgewickelt und stecken in weiteren mittendrin. Auch für 2019 sieht es sehr gut aus, wir haben vielversprechende Gespräche und werden ein paar wirklich coole Projekte umsetzen.

Wie seid ihr auf modulE aufmerksam geworden? Und wie findet ihr die Idee von CIB, als etabliertes mittelständisches Unternehmen einen Space für Startups zu schaffen?
Den Kontakt hat das LMU EC für uns hergestellt, so kamen wir zu euch. Sich als Mittelständler an der Gründerförderung in München zu beteiligen ist eine coole Entscheidung, von der alle nur profitieren können. Als Gründer ist jeder Kontakt zu erfahreneren Unternehmern wertvoll und ein gutes Netzwerk hat noch nie geschadet.

Das Jahr 2018 ist rum, wie fällt euer Fazit aus? Gibt es große Pläne für 2019?
2018 verging für uns wie im Flug, wir hatten eine grandiose Zeit mit vielen Erfolgen und Erkenntnissen, und für 2019 sehen die Vorzeichen nochmal besser aus. Wir freuen uns auf das neue Jahr und die anstehenden Projekte, viel Wachstum und alle Herausforderungen, die uns noch bevor stehen.

Wir bedanken uns für das interessante Gespräch.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB wünscht frohe Weihnachten und ein Prosit Neujahr

2018 geht so langsam zu Ende und Weihnachten steht vor der Tür. Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

CIB verabschiedet sich vom 24.12.2018 – 04.01.2019 in den Betriebsurlaub und ist ab 07.01.2018 wieder für Sie da. Unser technischer Support steht Ihnen während der Feiertage zur Verfügung.

Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen Partnern, Kunden und Mitarbeitern bedanken und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Christmas is near and we are looking back on an exciting 2018.

Starting 24/12/2018 until 04/01/2019 we are closed due to company holidays.
We will return on 07/01/2018 with the regular working hours. Our technical support will be available during the holiday season.

We wish you a Merry Christmas, relaxing holidays and a Happy New Year.

 

Let’s CIB 2019!

 

 

 

Teile diesen Post:

2. Auflage CIBmas in München

Zum 2. Mal fand letzten Freitag die große Jahresendfeier, unsere CIBmas, statt. Kollegen und Kolleginnen aus verschiedenen Teilen Europas folgten der Einladung, um in München zu feiern.

Nach kurzer Auftaktrede von Uli Brandner und offiziellem Startschuss zur Olympiade, gab es ein umfassendes Frühstück, damit alle Teilnehmer gestärkt in ihre Wettkämpfe ziehen konnten.

Obwohl es, aufgrund der großen Teilnehmerzahl, schon über die ganze Woche hinweg Spielbegegnungen in München gegeben hatte, war der gesamte Tag bis gegen 17:00 Uhr mit Dart, Tischtennis, Billard und Kicker-Partien gefüllt. Die Olympiade machte somit wiedermal eine etwas andere Begegnung unter Kollegen möglich. Man konnte sich über die neuesten Themen und Projekte austauschen und sich mit neuen Kollegen vernetzen.

Zum Abendprogramm im modulE powered by CIB, unserem Space für Events, Startups und mehr wurden auch zahlreiche externe Gäste begrüßt. Im interaktiven Austausch von Uli Brandner und Kollegen wurden unterschiedlichste Themen, die CIB in diesem Jahr bewegt haben, angesprochen:

  • die Kanzlei-App wurde vorgestellt,
  • das DeepER Team hat aus dem Nähkästchen geplaudert,
  • unser neues Forschungsthema POP wurde angesprochen,
  • das Projekt OWC genauer betrachtet,
  • Pitches von 2 Startups aus modulE gehalten,
  • die doXiview Landingpage mit Anwendungsfällen unserer Lösung gezeigt,
  • CoMod – CIB Office Module und damit der Baukasten unserer Lösungen verdeutlicht,
  • der Camunda-Modeler erwähnt,
  • Hyve Crowdsourcing vorgestellt
  • und Prozessautomation auch mit konkretem Beispiel für plan&forecast und damit verbundenes Einsparungspotential bei CIB gezeigt.

Anschließend wurden die Jubilare geehrt, die dem Unternehmen schon viele Jahre treu sind und die sportlichen Gewinner der CIBmas Olympiade haben ihre Preise in Empfang genommen.

Wir gratulieren den Siegern recht herzlich und wünschen viel Spaß mit den tollen Preisen:

Platz Billard Darts Kicker Tischtennis Quadrathlon
1. Tammo Wüsthoff Daniel Stegmaier Konrad Schmid Rudolf Senicar Michael Beermann
2. Swen Juric Holger Wissenbach Frank Seboldt Mark Baumann Thorsten Behrens
3. Thorsten Ollegott Peter Erber Andreas Held Konrad Schmid Michael Hobmaier

 

Danach wurde das Buffet eröffnet und im Anschluss die Tanzfläche mit unserem hauseigenen DJ eröffnet und bis tief in die Nacht getanzt!

Alle Bilder unserer Feier findet Ihr in doXisafe.

Schön war´s – Merry CIBmas

Teile diesen Post:

Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Unsere Reihe „Einstieg bei CIB“ geht in die nächste Runde. Kerstin Müller ist seit Anfang Oktober bei CIB und für die Geschäftsentwicklung in Belarus/Baltikum sowie für das Hochschulmarketing zuständig.

Frage: Aus welchem Bereich kommst du, wo liegt deine Expertise?

Kerstin: Ich komme aus einem Bereich, der scheinbar nicht so viel mit IT im direkten Sinne zu tun hat: Bildung und Verwaltung.

Frage: Warum hast du dich bei CIB beworben?

Kerstin: Ich habe mehrere Jahre für den DAAD in Belarus ein Büro geleitet und dabei einen tiefen Einblick in das Land und in Verwaltungsabläufe erhalten. Die Arbeit von CIB in genau dieser Region hat mich gereizt. Interesse an der Region habe ich seit jeher, aber ich hatte auch den Wunsch, meine regionalen Erfahrungen wieder in neue Projekte bei CIB einzubringen sowie neue Bereiche für mich zu entdecken.

Frage: Gibt es ein oder mehrere Projekte bei CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Kerstin: Momentan bin ich noch sehr mit meinen Projekten beschäftigt, aber die zahlreichen Facetten bei CIB sind beeindruckend. Ich habe großen Respekt vor Unternehmen, die sich in so vielen Bereichen engagieren und damit Weitsichtigkeit beweisen sowie vielen jungen Menschen eine Chance geben, Ideen in die Tat umzusetzen. Ich denke hier vor allem an modulE.

Frage: Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Kerstin: Ich habe natürlich meine festen Aufgaben und befasse mich momentan neben der allgemeinen Einarbeitung sehr intensiv mit dem Projekt Belarus. Aber auch hier schätze ich, dass ich selbständig arbeiten und Gedanken entwickeln darf. Mittlerweile habe ich die Region etwas ausgeweitet.

Frage: Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Kerstin: Ich glaube, das ist ganz allgemeingültig für jede Bewerbung: Sei einfach du selbst und öffne dich für Neues.

Frage: Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Kerstin: Ich bin schon vor meinem offiziellen Einstieg hier in München im Oktober vor Ort gewesen. Schon da ist mir aufgefallen, dass es hier wie in einer Familie ist. Es gibt sehr viele Events, bei denen ich die Kollegen auch außerhalb der Arbeit kennenlernen konnte. Ob es bei einem Spieleabend war oder bei einem Essen im Hofbräuhaus – ich wurde sehr freundlich aufgenommen, in alle Veranstaltungen mit einbezogen und ich hatte nicht das Gefühl „die Neue“ zu sein.

Kerstin vielen Dank für das tolle Interview.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

LibreOffice powered by CIB @ Linux Pro Magazine

Am 15.12.2018 wurde die neueste Special Edition des Linux Pro Magazine mit dem Thema #LibreOffice veröffentlicht.

CIB ist als kompetenter Partner und langjähriger Supporter von LibreOffice natürlich in der Ausgabe vertreten und gleich mit zwei Anzeigen dabei.

On 15.12.2018 the latest special edition of the Linux Pro Magazine concerning #LibreOffice has been published. 

As a competent partner and long-time supporter of LibreOffice, CIB is of course represented in the issue with two advertisements

Die Ausgabe kann hier gekauft werden/Get your copy here:
Print Magazine / Online Magazine

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

CIB bei der Eröffnungsfeier der neuen Abanca Filiale in Las Palmas

Am vergangenen Donnerstag eröffnete Abanca die neu gestaltete Bankfiliale in Las Palmas de Gran Canaria. CIB folgte der Einladung und nahm, vertreten durch die Geschäftsführerin unseres kanarischen Standortes Noelia Sapena und weiteren Mitarbeitern, an der Eröffnung teil.

CIB Vertriebsmitarbeiter Marco Girona führte interessante Gespräche mit der Standortleiterin Beatriz Reyes und anderen Führungskräften von Abanca. Weiterhin nutzten unsere Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit CIB zu präsentieren.

Wir freuen uns darauf Abanca am kommenden Dienstag bei unserer CIB Feier in Las Palmas erneut begrüßen zu dürfen.

Let’s CIB!

 

Teile diesen Post:

CIB beim Career Day an der Berufsschule für Informationstechnik in München

Am 22.11.2018 fand an der Städtischen Berufsschule für Informationstechnik in München der Career Day statt. In der großen Aula fanden sich 40 Aussteller – insbesondere aus der IT-Branche – ein, um 300 Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen über schulische und berufliche Möglichkeiten nach der Ausbildung zu informieren.

CIB war natürlich mit einem Stand vertreten und begeisterte die Schülerinnen und Schüler mit kniffligen Metall-Puzzles. Dabei bot sich die Gelegenheit für interessante Gespräche über die vielen attraktiven Einstiegsmöglichkeiten bei CIB.

 

Let´s CIB!

 

Teile diesen Post:

CIB goes Comparting 2018

CIB Geschäftsführer Ulrich Brandner besuchte zusammen mit CIB Mitarbeiter Marco Girona vergangene Woche das Comparting 2018 in Böblingen.

Comparting ist ein internationaler Fachkongress oder besser gesagt ein Forum für Multi-Chanel Document Management des Unternehmens Compart und steht für Trendsetting im Dokumenten- und Output-Management. Der Wissens-Transfer steht dabei im Vordergrund und natürlich wird auch genügend Zeit geboten um sich zu vernetzen.

Die Themen Prozessautomatisierung, universelles Dokumentendesign für Omni-Channel-Output und Rendition Services standen im Vordergrund der zweitägigen Veranstaltung.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

MRC – Special Feature made by CIB

Nachdem heutzutage die Digitalisierung in jedem Bereich des täglichen Lebens an Bedeutung gewinnt, wird die Archivierung von realen Dokumenten nach und nach durch die digitale Archivierung abgelöst. Da der dafür benötigte Speicherplatz oft mit Kosten verbunden ist, müssen die Informationen in möglichst geringer Datenmenge, aber in guter Qualität abgelegt werden.

Es ist nicht immer von Vorteil ein Dokument, das auch ein Bild und farbige Komponenten beinhaltet, mit einer einheitlichen Schwarz/Weiß Kompression zu minimieren. Die Qualität des Bildes ist dabei oft nicht zufriedenstellend und farbliche Komponenten gehen verloren. Hier kommt die Technik Mixed Raster Content (MRC) ins Spiel. MRC bietet die Möglichkeit ein zu komprimierendes Dokument durch Segmentierung in verschiedene Komponenten (z.B. Bild, Text) zu unterteilen. Eine Rasterung mit unterschiedlichen Charakteristiken entsteht. Die MRC-Technik ermöglicht eine Komprimierung unter Anwendung von abgestimmten Kompressionsverfahren auf die jeweiligen Segmente des Dokumentes.

CIB hat die MRC-Technik bereits in die Lösungen doXiview und doXisafe integriert. Das Ergebnis liefert eine sehr gute Lesbarkeit der komprimierten Dokumente bei kleinen Speichergrößen. Somit lassen sich Speicherkapazitäten optimal ausnutzen und Archivierungskosten sparen. An entsprechenden Erweiterungen von anderen CIB-Lösungen wird bereits gearbeitet, um diese Kompressionsmöglichkeit auch hier nutzen zu können.

Bei Interesse gern Kontakt aufnehmen: presse@cib.de

Wieder einen Schritt weiter zum optimalen digitalen Dokument.

Let’s CIB!

 

Teile diesen Post: