(VI) Einstieg bei CIB – Unsere Mitarbeiter erzählen

Es geht weiter mit unserer Reihe „Einstieg bei CIB“. Dieses mal haben wir Miriam Worek interviewt. Sie ist seit Anfang November bei CIB tätig und unterstützt im Bereich Marketing, mit Fokus auf modulE und die Betreuung unserer Startups.

Frage: Aus welchem Bereich kommst du, wo liegt deine Expertise?

Miriam: Ich habe mein Studium der Soziologie abgeschlossen und im Anschluss u.a. Erfahrung im journalistischen Bereich und als Produktionsleitung gesammelt. Parallel durchlaufe ich das zehnmonatige Zertifikatsprogramm Sea:Certificate an der Social Entrepreneurship Akademie München, daher sind mir die Startup-Welt und Ansätze, wie Design Thinking sehr vertraut.

Frage: Warum hast du dich bei CIB beworben?

Miriam: Ich habe mich mit Konrad Schmid, Project Lead modulE, vernetzt. Als er mir vom Startup-Space modulE powered by CIB erzählt hat, war für mich klar, dass ich gerne Teil seines Teams werden möchte.

Frage: Gibt es ein oder mehrere Projekte bei CIB, die deine Aufmerksamkeit geweckt haben? Wenn ja, welche?

Miriam: Mein Interesse hat ganz im Sinne meiner Expertise das Projekt modulE powered by CIB geweckt.

Frage: Wie sieht zurzeit dein Arbeitsalltag aus?

Miriam: Mit Konrad im Team zu arbeiten macht mir großen Spaß. modulE powered by CIB ist ein sehr innovatives Projekt mit großem Potential – hier gibt es allerhand zu organisieren und zu planen. Wir besprechen Events, networken, tauschen uns mit den Startups aus und haben noch sehr viel mehr Tasks, die wir angehen wollen.

Frage: Welche Tipps kannst du anderen Bewerbern für den Auswahlprozess bei CIB geben?

Miriam: Ehrliche Motivation, Offenheit und Interesse sind wichtig!

Frage: Was hat dir beim Einstieg bei CIB besonders gut gefallen?

Miriam: Michael Hobmaier, der im Recruiting arbeitet, hat mich sehr herzlich aufgenommen und mir alle CIB-Mitarbeiter*innen im Büro vorgestellt. Mit Konrads Unterstützung konnte ich mich eigentlich sofort ins Projekt modulE powered by CIB stürzen, das fand ich super.

Wir danken Miriam für das Interview.

Let’s CIB!

Teile diesen Post:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.